Detailansicht Aktuelles

31.01.2017 Kategorie: Infos Sozialstation

Round Table 139 spendet für sterbenskranke Menschen

Über eine Spende in Höhe von 2000 Euro vom Round Table Stockach-Überlingen darf sich die Sozialstation Stockach freuen. Die Mitglieder des Spendenvereins unterstützen mit dem Betrag die Palliativversorgung der Sozialstation Bodensee e.V.

Bei einem Besuch in der Sozialstation Stockach erfahren die Round Table-Mitglieder Marco Kempter, Christian Mühlherr und Miro Grenda (in Blau von links) von Sozialstation-Vorstand Wolfgang Jauch und der stellvertretenden Pflegedienstleiterin Elke Watzke über die Arbeit der Sozialstation.

„Die Versorgung von todkranken Patienten liegt uns besonders am Herzen", sagte Sozialstation-Vorstand Wolfgang Jauch im Gespräch mit den Round Table-Vertretern. Präsident Christian Mühlherr, sein Vize Miro Grenda sowie Marco Kempter statteten der Sozialstation Stockach einen Besuch ab, um sich über deren Arbeit zu informieren.

„Wir schauen, dass die Menschen so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden bleiben können“, betonte Elke Watzke, die die erkrankte Pflegebereichsleiterin Karin Schneider vertritt. „Damit leisten Sie einen wichtigen Dienst an unserer Gesellschaft“, zeigte sich Christian Mühlherr beeindruckt von den Ausführungen. Er selbst habe den Zivildienst in einer Alteneinrichtung geleistet und wisse, wie sehr alte und hilfebedürftige Menschen die Zuwendung schätzen.

Die Pflegekassen zahlen lediglich für die reine Pflegezeit; unter wirtschaftlichen Aspekten sind längere Gespräche mit den Kunden oft nicht drin. „Damit die Menschlichkeit nicht auf der Strecke bleibt, sind wir auf Unterstützung durch die Kirchengemeinden und auch auf Spenden angewiesen“, erklärte Wolfgang Jauch. „Deshalb haben wir uns riesig über die Spende gefreut“.

Erst kürzlich wurde für die 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine ganztägige Palliativ-Fortbildung durchgeführt. Für einen Teil der daraus entstandenen Kosten wird die Round Table-Spende verwendet werden.